2011

Zeitungsbericht in FLZ Nr. 186 Samstag, 13. – Sonntag, 14.08.2011

flz_186_20110813-large

 

29.01.11 – 16.04.11

Lokschuppen:

Alle vier Tore sind vollständig fertig gestellt, d. h. der Bau des Lokschuppens ist vorerst abgeschlossen.

Fahrzeug-Neuzugänge:

Brigadewagen leichter Bauart: Alle Bestandteile des vom Fischzuchtbetrieb Teichgut Birkenhof der e.on-Wasserkraft stammenden Brigadewagens leichter Bauart wurden nach Rügland überführt und zusammengesetzt. Wir sind sehr froh, diesen historisch wertvollen Wagen für unsere Sammlung bekommen zu haben.

Neue Lokomotive: Eine schon in den frühen 1990er Jahren von uns entdeckte Diesellok konnte nunmehr käuflich erworben werden. Es handelt sich um eine Diesellok des Typs CDL 20, gebaut vom Diepholzer Hersteller Schöma. Die aus dem Baujahr 1962 stammende Lok mit der Fabriknummer 2587 wurde über einen Händler an die niederbayerische Ziegelei Zunke in Nandlstadt ausgeliefert und diente dort zusammen mit einer weiteren Schöma-Lokomotive der Beförderung der Tonloren vom Eimerkettenbagger zur Ziegelei. Nach Stillegung der Ziegelei erwarb ein Angestellter der oberpfälzischen Ziegelei Merkl in Schlicht die Maschine und stellte sie in seinem Garten auf. Der sehr freundliche Besitzer veräußerte die Lok an unser Vereinsmitglied Markus Detterbeck; sie wurde nach etwa dreißig Jahren Denkmalsdasein von Markus, Jürgen, dem Vorbesitzer und dessen Sohn zur Abholung bereitgestellt und wartet derzeit auf den LKW. Vielen Dank und viele Grüße nach Schlicht! Ach ja, die mit einem luftgekühlten Zweizylinder-Deutz-Motor ausgerüstete Maschine leistet 22 PS und wiegt 3 Tonnen.

Sonstige Arbeiten:

Projekt Frankenfeldbahn: Das Projekt Frankenfeldbahn des bfw Ansbach lief aus. Wir haben die fast fertige Hatlapa-Lok 5822/52 sowie den angearbeiteten Strüver Schienen-Kuli zurück nach Rügland gebracht. Für die im Rahmen dieser Maßnahme geleistete Arbeit möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Lagerplätze: Unseren langjährigen Lagerplatz in Aurach haben wir vollständig geräumt und sämtliches Material nach Rügland gebracht. Unseren provisorischen Schienenlagerplatz in Rügland müssen wir derzeit ebenfalls räumen, da die Gemeinde den angrenzenden Wertstoffhof erweitern möchte.

 

08.01.11 – 22.01.11

Wir wünschen allen Feldbahninteressierten und Freunden ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr! Nachdem wir uns den Luxus von Winter- oder Sommerpausen nicht leisten, haben wir für 2011 schon einige Neuigkeiten parat.

Lokschuppen:

Als vorläufig letzte Baumaßnahme am Lokschuppen haben wir begonnen, die Lokschuppentore fertig zu stellen. Diese waren bisher nur im Rohbau fertig, d. h. es fehlten die Blenden und die Schließlatten auf den Bretterzwischenräumen. Unter Haralds Federführung wurden die ersten beiden Tore fertig gestellt – das erste Tor am 15.01.11 um 4.15 Uhr morgens, nachdem wir den kompletten Tag und die ganze Nacht daran gearbeitet hatten. Am kommenden Samstag werden wir das dritte Tor beginnen. Wir sind mit dem Ergebnis der total veränderten Optik sehr zufrieden. Wie so oft wird auch hier im Nachhinein niemand den Umfang der Arbeiten erahnen können. Einen „Vorher-Nachher-Vergleich“ finden Sie in der Rubrik Baugalerie.