Triebfahrzeuge

1.0 Motorlokomotiven

1.1 Diesellokomotiven

Nr. Bauart Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Leistung (PS) Gewicht (t) max. km/h Herkunft
B-dm Strüver ca. ´39 Schienen-Kuli 5 0,68 8 a)
B-dm Strüver 60343 1955 Schienen-Kuli 5,5 0,73 8 b)
B-dm Strüver 60447 1958 Schienen-Kuli 6 0,73 8 c)
B-dm Strüver 60471 1960 Schienen-Kuli 6 0,73 8 d)
B-dm Strüver 60495 1960 Schienen-Kuli 6 0,73 8 e)
B-dm Gmeinder 460 1929 10 PS 10 2,1 12 f)
8 B-dm Gmeinder 855 od. 879 1934 25/30 PS 25/30 4,7 od. 5 12 g)
B-dm Gmeinder 4368 1948 20/24 PS 20/24 4,2 12 h)
B-dm Hatlapa 3705 1947 Senior 18/22 3,2 10,5 i)
B-dm Hatlapa 3818 1948 Junior 5 0,8 8 j)
B-dm Hatlapa 5822 1952 Junior II 5 1,35 6,5 k)
B-dm Jung 7831 1937 ZL 114 22/24 5,4 15 l)
B-dm Jung 9656 1941 EL 110 11/12 4 13 m)
2323 B-dm Jung 10735 1942 ZL 105 22/24 5,3 8,2 n)
B-dm O&K 25595 1955 MV 0a 20 10,4 o)
B-dm O&K 25814 1957 MV 2 30 5 12,5 p)
12 B-dm Demag 1942 ML 55 55 8 15 q)
B-dm Deutz 9254 1929 PME 117 8/9 2,2 8,1 r)
B-dm Diema 2289 1959 DS 14 16 2,8 12 s)
B-dm Henschel 2161 1951 DG 13 15 3,2 13 t)
4 C-dm Ruhrthaler 3771 1963 G 100 Z 100 12 D)
B-dm Schöma 2587 1962 CDL 20 22 3 12,5 C)
B-dm Eigenbau 1947 8/11 u)
1A-dm Eigenbau ca. ´65 6,5 v)

1.2 Benzollokomotiven

Nr. Bauart Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Leistung (PS) Gewicht (t) max. km/h Herkunft
B-bm Heim 330 1963 Lilliput 5,5/8 1 8 w)

2.0 Motortriebwagen

2.1 Dieseltriebwagen

Nr. Bauart Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Leistung (PS) Gewicht (t) max. km/h Herkunft
B-dh Eigenbau 1975 12 x)

3.0 Elektrische Lokomotiven

3.1 Fahrdrahtlokomotiven

Nr. Bauart Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Leistung (PS) Gewicht (t) max. km/h Herkunft
6 Bo-e Gmeinder 560 1929 18 PS 18 y)
5 Bo-e Schwartzkopff/MSW 147 1924 36 z)
B-em Eigenbau ca. ´55 3 A)

3.2 Akkulokomotiven

Nr. Bauart Hersteller Fabriknr. Baujahr Typ Leistung (PS) Gewicht (t) max. km/h Herkunft
Ao1-e Eigenbau ca. ´52 2,4 B)

 

Herkunftsverzeichnis der Triebfahrzeuge

Diesellokomotiven

a) 1989 ex Dampfziegelei Ballwieser, Wilhermsdorf (gekauft ca. 1960)
ca. 60 ex ?
b) 1995 ex Ziegelwerk Waldsassen AG (gekauft 1964)
1964 ex ?
ex Hannoversche Handelsgesellschaft, Visselhövede (Händler; neu 27.04.1955)
c) 2004 ex Taunus – Steinwerk, Miehlen (neu 05.06.1958)
d) 1999 ex Ziegelei Lindner, Cham – Siechen (neu 21.01.1960 über Südeisenbau Otto Wolf, Nürnberg)
e) 2000 ex Ziegelei Schmeilsdorf
196x ex Homburger Dampfziegelei Lutter & Co., Elsenroth (neu 28.12.1960 über Gustav Krämer, Weidenau)
f) 1995 ex Klinker- u. Ziegelwerk Franz Wenzel, Hainstadt
= Ziegel-und Klinkerwerk Wenzel, Hainstadt (neu 13.04.1929 über M. Eichelgrün u. Co., Frankfurt a. M.)
g) 1996 ex Ziegelwerke Schorndorf, G. Gross (neu 19.06.1934 oder 15.02.1934)
h) 2008 ex Basaltwerk Albert & Sohn, Stangenroth
= Bayrisches Forstamt, Basaltwerk Stangenroth (gekauft 1951)
1951 ex Fichtel & Sachs AG, Schweinfurt (neu 10.06.1948 über Erich Koy, Frankfurt a. M.)
i) 2001 ex Hamburger Gefangenenanstalten, Gefängnis Glasmoor (neu)
j) 2004 ex Torfwerk Jasper Rodiek, Kayhauserfeld (gekauft ca. 1975)
ca. 75 ex Torfwerk
k) 1991 ex BHS – Humuswerke, Werk Wolfsbruch
= Torfwerk Wolfsbruch, H. Eylmann & Sohn (neu)
l) 1989 ex Bauunternehmung Johann Stamminger, Ansbach (neu 14.12.1937 über Fritz Kirchhoff, München)
m) 1989 ex Bauunternehmung Johann Stamminger, Ansbach (neu 30.04.1941 über Fritz Kirchhoff, München)
n) 1991 ex Gundelsheimer Marmorwerk
= Karl Teich, Werksteinbetriebe, Betrieb Gundelsheim (gekauft 1963 über Friedrichs u. Theisen, München)
1963 ex Quetschwerk Fritz Roth, München (gekauft 28.10.1948)
1948 ex Kies- u. Quetschwerk Adolf Strebel, München – Milbertshofen
ex Erich Brangsch, Engelsdorf – Leipzig (Händler; neu)
o) 1998 ex Sandwerk Kiener, Goldshöfe ex Gustav Voegtlin u. Co. KG, Haltingen (neu 04.08.1955 in 700mm)
p) 1996 ex Quarzsandwerk J. W. Strobel, Freihungsand (neu 31.12.1957)
q) 1990 ex Bauunternehmung Rödl, Nürnberg
r) 1989 ex Ziegelwerk Gustav Wenderlein, Bechhofen (gekauft ca. 1946)
ca. 46 ex ?
ex Heilmann u. Littmann Bau AG, München (neu 27.08.1929 über Martin Kallmann, Mannheim)
s) 2009 ex Ziegelei Johann Gebendorfer, Mainburg (gekauft ca. 1965)
ca. 65 ex Kiesbaggerei G. Hornung, Parkstetten (neu)
t) 1989 ex Ziegelwerk Gustav Wenderlein, Bechhofen (neu)
u) 1996 ex Ziegelei Thomas Stölzle, Illerberg
= Ziegelei Thomas Stölzle, Illerberg (neu)
v) 2004 ex Rhein-Main-Donau AG, Staustufe Faulbach
C) 2011 ex Ziegelei Zunke, Nandlstadt
ca. 70 ex Tonwerk Heppenheim, Fritz Strauch & Co. (neu xx.05.1962)
D) 2011 ex Wolfsegg-Traunthaler Kohlenwerks AG, Ampflwang (neu 06.12.1963)

Benzollokomotiven

w) 2004 ex Patry, Paris/F (Händler)
ex ?

Dieseltriebwagen

x) 1994 ex Sägewerk Wilhelm Wöllmer, Auernheim (neu)

Fahrdrahtlokomotiven

y) 1996 ex Ziegelwerke Schorndorf, G. Gross (neu 24.12.1929)
z) 1996 ex Ziegelwerke Schorndorf, G. Gross (neu)
A) 1991 ex Ziegelwerk Waldsassen AG (neu)

Akkulokomotiven

B) 2000 ex Buchtal AG, Grube Monika, Ehenfeld

Bemerkungen:

zu f) von Meco vertrieben als „Meco – Dieseltriebwagen 10 PS“

zu g) Tunnellokomotive

zu x) dieselhydraulischer Gütertriebwagen zum Transport von Baumstämmen

zu y) Grubenlokomotive, 220 V=

zu z) Grubenlokomotive, 220 V=

zu A) Feldbahnlokomotive, 110 V=

zu B) Grubenlokomotive