2010

13.11.10 – 20.11.10

Lokschuppen:

Regenwasserableitung: Die Regenwasserschächte sind fertiggestellt.

Fahrzeug-Neuzugänge:

Wie in der letzten Info schon angekündigt, konnten wir einen ganz besonderen Wagen erwerben. Es handelt sich um den Wagentyp Feldbahnwagen Leichter Bauart der ehem. deutschen Eisenbahnbrigade in ungebremster Ausführung. Diese Bauform wurde als vereinfachte Form des sog. Brigadewagens nur noch im letzten Kriegsjahr des 1. Weltkriegs für die deutschen Heeresfeldbahnen hergestellt. Deswegen bezeichnete z. B. das Herstellerwerk Meguin in Dillingen/Saar diesen Wagen als Modell 18, was aber keine allgemeingültige Bezeichnung darstellt. Dieser Wagen wurde nach einheitlicher Zeichnung vom Februar 1918 von sehr vielen Herstellern gebaut. Unser Wagen stammt entweder von den Stahlwerken Osnabrück, von Orenstein & Koppel oder von der Hannover’schen Waggonfabrik. Dies werden wir aber sicherlich bald herausfinden. Der Wagen ist in Drehgestellbauart ausgeführt, verfügt über eine Balancierkupplung und hat einen Rauminhalt von 3 cbm sowie eine Tragkraft von 4000 kg. Zuletzt war er im Ismaninger Fischzuchtbetrieb Teichgut Birkenhof der e.on Wasserkraft zum Transport von Lebendkarpfen im Einsatz, wofür dort auch zwei O&K-Diesellokomotiven mit 20 bzw. 30 PS vorgehalten wurden. Mit Stillegung der Teichgutbahn wurde das Material verkauft. Unser Dank für die Vermittlung geht an unser Mitglied Jürgen Frommer aus Regensburg. Am letzten Wochenende holten wir bereits die beiden Drehgestelle, die Wagenbrücke folgt demnächst.