2002

07.12.02

In einer spektakulären Rettungsaktion, die v.a. durch die Feldbahnfreunde Robert Friedrich aus Pegnitz und Michael Ernstberger aus Niederlamitz zustande kam, wurden alle 48 untertags befindlichen 1.25 cbm – Muldenkipper der Grube Monika in Ehenfeld ans Tageslicht geholt und an Interessenten „verteilt“. Wir nahmen auch vier mit und besitzen nun sieben Stück. Die Loren wurden in den 50er Jahren durch die Schlosserei der Buchtal AG, der Betreiberin des Untertagetonbergbaus, selbstgebaut. Ursprünglich kamen sie im Tagebau Hartenricht beim Ton- und Braunkohletransport zum Einsatz. Die Loren erhielten aufwendig gekümpelte verzinkte Mulden, um einer Verunreinigung des für die Fliesenproduktion bestimmten hochwertigen weißbrennenden Tones vorzubeugen.

mulde_monika_1-large mulde_monika_2-large